Urlaub an der Nordsee: Borkum – Insel meiner Träume

Anreise auf den größten Sandhaufen der Nordsee

Nordbad Borkum

Nordbad Borkum

Mit 5000 PS von Emden nach Borkum

Mit 5000 PS von Emden nach Borkum

Schon die Überfahrt auf die Nordseeinsel Borkum verspricht Abenteuer. Wir haben den Katamaran Nordlicht (AG EMS) ab Emden-Außenhafen gewählt. Alternativ gibt es von der AG EMS auch eine Fähre. Pünktlich um 16:45 Uhr legt der Katamaran Nordlicht in Richtung Borkum ab. Kaum hat der Katamaran den Hafen verlassen, werden die Motoren hochgefahren. Mit 5000 PS schieben uns die Schiffsmotoren Richtung Borkum. Es ist ein Erlibnis hinten am Schiff zu stehen, den Lärm zu hören, den Wind zu spüren und dabei das aufgewirbelte Wasser hinter dem Schiff zu betrachten. Noch spannender ist das Ganze nur bei rauer See wenn der Katamaran wie in einer Jahrmarksattraktion über die Wellen springt. Wir freuen uns schon auf unsere Ferienwohnung auf Borkum.

Auf dem Weg nach Borkum lohnt sich ein Zwischenstop in Norden. Wir waren ganz begeistert vom Ostfriesischen Teemuseum. Wir durften hier eine sehr exklusive und individuelle Führung genießen, bei der auch eine Teeverkostung statt fand. Wenn Sie bei einem Zwischenstop in Norden übernachten möchten, empfehlen wir eine der Ferienwohnungen im renovierten Scheunenteil des mehr als 110 Jahre alten Gulfhof. Die Wohnungen sind top ausgestattet mit LCD-Fernseher, Stereoanlage und Internet.

Übernachten im Ferienhaus oder einer Ferienwohnung

Auf Borkum angekommen hat man die Wahl zwischen einer riesigen Auswahl an Ferienwohnungen und Ferienhäusern. In der Hauptsaison sollte man unbedingt schon lange im vorraus eine Ferienwohnung buchen. Das geht am besten über die Touristeninformation (www.borkum.de) oder den Inselverein Borkum (www.borkuminfo.de). Hierüber sind die meisten Vermieter von Ferienhäusern und Ferienwohnungen auf Borkum organisiert. Da diese aber von den Vermietern eine Provision verlangen werden auch viele Ferienwohnungen direkt in den bekannten Portalen angeboten. Beim Inselexpress Borkum findet man neben aktuellen Informationen zum Geschehen auf Borkum auch ein Verzeichnis mit möglichen Gastgebern,

Kulinarisches auf Borkum

Wenn Sie auf Borkum Urlaub machen, werden Ihnen am Nordbad und am Südbad die Strandbuden (auch Milchbude oder Strandkiosk genannt) auffallen. Insgesamt gibt es derer 7 Stück (5 am Nordbad und 2 am Südbad). Die Betreiber der Strandbuden wechseln jedes Jahr ihre Bude um einen Platz weiter. Raffiniert! Oder? Uns haben es besonders zwei Strandbuden angetan. Obwohl fast jede Strandbude für sich etwas besonderes ist und auch oft etwas besonderes anbietet.

Krabbensuppe

Ralf Stonners cremige leckere Krabbensuppe

Geheimtipp Nr. 1: die cremige Krabbensuppe an der Strandbude von Ralf Stonner. Im Geschmack einmalig kann es diese Krabbensuppe durchaus mit einem besseren Restaurant aufnehmen. Der Preis von 5,50 € (in 2011) ist nicht gerade billig. Aber die Zutaten eben auch nicht und die Zubereitung einer guten Krabbensuppe macht eben viel Arbeit.

Matjes auf Schwarzbrot

Matjes auf Schwarzbrot

Geheimtipp Nr. 2: Matjes auf Schwarzbrot (oder Brötchen) in der Strandbude von Marcus Braun. Mit viel Zwiebeln, Krautsalat und einer gehörigen Portion cremige Curryremoulade. Man sagt auch der Überraschungkuchen von Mutter Braun wäre eine Sünde wert. Serviert wird das alles mit der typischen trockenen nordischen Herzlichkeit. Dazu meistens ein lockerer Spruch … „das ist mit viel Liebe gekocht“.

Die Spieleinsel – Paradies für Kinder

Die Spieleinsel

Die Spieleinsel - das Kinderparadies

An verregneten Strandtagen stellt sich gerade mit Kindern die Frage, was man nun unternehmen kann. Nur in der Ferienwohnung sitzen möchte man nicht. Den ganzen Tag im Regen am Strand verbringen ebenso nicht. Zum Glück ist durch den Nordseewind der Regen auf Borkum auch wieder schnell vorbei. Gerade mit kleinen Kindern gibt es aber an solchen Tagen auch die Spieleinsel am Gezeitenbad. Dort kann man mit Kindern zwischen 2 bis ca. 12 Jahren einen schönen Nachmittag verbringen. Der Eintritt ist (mit Kurkarte) kostenlos und die Kinder haben viel Platz zum Toben und eine große Auswahl an Spielgeräten. Für die etwas älteren Kinder gibt es Brettspiele und sogar Tischfußball und Billard.

Von der Nordsee nach Rügen an die Ostsee

Wer einmal die Schönheit der Nordseeinseln kennen gelernt hat, kommt immer wieder. Viele haben Ihre Lieblingsinsel, die sie seit Jahren besuchen. Die vielleicht bekanntestes Insel Deutschlands liegt aber nicht an der Nordsee, sondern an der Ostsee. Es ist die besonders für ihre Kreidefelsen bekannte Insel Rügen. Auch dort gibt es eine riesige Auswahl an Ferienhäusern. Besonders beliebt und oft schon lange im Voraus ausgebucht sind strandnahe Ferienhäuser auf der Insel Rügen. Viele Besucher buchen Ihre Wohnung für das nächste Jahr schon beim laufenden Aufenthalt.

Norderney, die Königin der Nordsee

Wrack am Strand von Norderney © Harald Pott

Wrack am Strand von Norderney © Harald Pott

Nicht weit von der Insel Borkum liegt die Königin der Nordsee, die Insel Norderney. Norderney ist nach Borkum die zweitgrößte Insel der Ostfriesischen Inseln. Der größte Teil der Insel ist Teil des Nationalpark Niedesächsisches Wattenmeer. Auch Norderney lebt wie Borkum von den Touristen und die Übernachtungszahlen werden von Jahr zu Jahr mehr. Es ist empfehlenswert für den geplanten Urlaub frühzeitig eine Ferienwohnung mit Meerblick anzumieten. Von ihrer Wohnung starten Sie dann die Erkundung bis zum Inselende mit dem berühmten Wrack.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.